Tierpark Baum Fallen kleinDer Tierparkverein hat in den vergangenen Wochen über das Geithainer Amtsblatt, das Fernsehen, den Rundfunk, die Presse und das Internet alle Anstrengungen unternommen, eine Person mit Befähigungsnachweisen (so die Weisung des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes) zu finden, die uns über die Zeit der vorübergehenden Schließung hilft, und um  die Türen des Tierparkes bald wieder öffnen können. Leider bisher ohne Erfolg.
{Play}Noch immer werden Bürger mit einem Befähigungsnachweis in der Tierpflege gesucht, die bereit wären, uns über die Zeit zu helfen, bis Vereinsmitglieder die entsprechenden Nachweise für alle sechs im Tierpark zu sehenden Tierarten haben. Diese Bürger müssten dann auch bereit sein, wöchentlich an mehreren Tagen ein paar Stunden im Tierpark anwesend zu sein. Wer also jemanden mit solch einem Abschluss oder Zertifikat kennt oder vielleicht selbst im Besitz einer solchen Qualifikation ist, wird gebeten, sich schnellstmöglich zu melden (Telefon 0152 01048145 oder Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
In der Zwischenzeit haben drei Vereinsmitglieder erfolgreich an Sachkundelehrgängen für Ziegen und Schafe sowie für Vögel teilgenommen und die Prüfungen bestanden. Noch stehen aber die Sachkundenachweise für Schweine aus, für die es gegenwärtig angesichts der Einschränkungen durch Wildschweinepest keine Lehrgänge gibt. Ergo zieht sich die Sache hin, wenn nicht schnelle Hilfe von außen kommt. Bei den am 28. und 29. September angesetzten Arbeitseinsätzen, zu dem vor allem Mitglieder und Tierpaten eingeladen waren, machte der heftige Regen einen Strich durch die Absicht, die Erneuerung der Gehegeumrandung sichtbar voran zu treiben. Die erschienenen Helfer machten sich daran, die Tierparkscheune in einen ansehnlicheren Zustand zu versetzen, das Gebäude des Schrottcontainers zu reinigen und Futter an die entsprechenden Lagerstellen im Tierparkgelände zu bringen. Trotz der Schließung der Tierparktüren müssen natürlich täglich die Tiere genauso viel Futter und Pflege wie immer erhalten, fallen Kosten für Wasser und Strom, den Tierarzt, Versicherungen, die Geräte und anderes mehr an. Das alles zusammen kostet dem Verein im Jahr etwa 15 000 Euro. Nunmehr kommen noch die Gebühren für die zu absolvierenden Lehrgänge dazu. Nur Dank der großzügigen Unterstützung von zahlreichen tierlieben Bürgern - als Spender und Paten - war und ist es möglich, den Tierpark zu erhalten. Deshalb geht unsere große Bitte auch heute nochmals an alle, dies weiter zu tun. Und vielleicht finden sich ja noch ein paar andere, die mit einer Patenschaft oder Spende helfen.
Wir würden uns darüber ebenso freuen, wie über die Chance, dass es in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt in Geithain geben würde, an dem wir aktiv mitmischen und dadurch Geld einspielen könnten.
Noch sind wir – wie stets – optimistisch.
Ihr Tierparkteam
Sandra Händler (Vereinsmitglied)
Laachgasse 8-9
04643 Geithain, Tel.: 0162-797 8868 (auch per WhatsApp) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  https://tierpark-geithain.de/