Tierpark Scheune2 GraffitiRKratz2021Erstes Vorhaben zur Tierparkverschönerung startet demnächst
Ein großer Hilferuf geht heute an die Geithainer und Bürger der Umgebung: Der Tierpark braucht unbedingt in den nächsten Wochen Bereitschaftserklärungen von Bürgern, die ein Jahr als Bundesfreiwilligendienstleistende mithelfen könnten, die Tiere auch weiterhin ordentlich zu versorgen und zu betreuen. Ebenso sind Mitstreiter, die ehrenamtlich tage- oder stundenweise hierbei helfen könnten, gefragt. Wir hoffen auf Unterstützung und stehen für Interessenten zum Gespräch bereit (Telefon 015201048145 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 
Das ständige Wirrwarr um die Pandemiebeschränkungen macht zudem leider auch dem Team des Geithainer Tierparks sehr zu schaffen. Denn das Pendeln zwischen Öffnen und Schließen des Tierparks geht weiter, die Tiere vermissen die Besucher. Die Spendenbüchsen bleiben nahezu leer und es fehlt an Planungssicherheit. So gab es für den von uns lange vorbereiteten Ostermarkt, bei dem durch Kaffee- und Kuchen- sowie Rosterverkauf, einen Basar und Tierparkvespern Spendengelder eingespielt werden sollten, leider keine Genehmigung. Dennoch dankt der Verein den Besuchern, vor allem Familie Schmidt aus Wickershain, die am Osterwochenende bei ihren Spaziergängen durch den Park trotz der Enttäuschung einen Obolus entrichteten, um unsere Arbeit zu unterstützen. So kam immerhin eine Summe von 117 Euro an Spenden zusammen.
Dieses Geld wird nun genutzt, um als erstes in den nächsten Wochen für eine neue Umzäunung von Freigehegen zu sorgen. Große Freude löste diesbezüglich auch die großzügige Unterstützung der Firma Ladenburger in Sachen Holzbereitstellung für dieses Vorhaben aus. Seit vielen Jahren hilft dieses ortsansässige Unternehmen dem Verein vorbildlich, wofür herzlich „Danke!“  gesagt werden soll.
Ebenso freut sich das Team über die Hilfe von „Pferdeflüsterin“ Dana Ekin, die in den vergangenen Wochen mehrfach im Geithainer Tierpark weilte, um mit ihren Kenntnissen in Sachen Heilkunde rund ums Pferd dafür zu sorgen, dass unsere Ponys Massagen erhalten und Verspannungen gelöst werden. „Das hilft sehr, unsere Tiere fit zu halten“, ist davon auch Vereinsmitglied Sandra Händler angetan. Schöner Nebeneffekt: Der Gatte von Frau Ekin arbeitet derzeit daran, die Homepage des Tierparks zu aktualisieren.
Wenn die Corona-Einschränkungen nicht extrem verschärft werden, wird auf jeden Fall nun wieder immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr Altpapier und Schrott an der Tierparkscheune angenommen. „Auch das hilft, Geld zu erwirtschaften, um die täglich anfallenden Kosten für die Tierbetreuung decken zu können“, so Vereinschef Thomas Muhl.
In der Hoffnung, bald wieder uneingeschränkt Gäste in unserem Geithainer Kleinod begrüßen zu können, verbleibt
Ihr Tierparkteam

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.