Tierpark Ziege Zaun Foto RamonaKratz2018Der wichtigste Termin zuerst: Am Sonnabend, dem 19. September 2020, um 15 Uhr ist in der Tierparkscheune eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl angesetzt, die im April aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste. „Wir bitten alle Mitglieder des Tierparkvereins und interessierte Bürger, die künftig im Verein mitarbeiten möchten, sich den Termin rot im Kalender anzustreichen und laden hiermit alle herzlich dazu ein“, so die stellvertretende Vereinsvorsitzende Sandra Händler.

Fast schon Geschichte ist dagegen die diesjährige Heuernte, um möglichst viele Futtervorräte für die Tiere des kleinen Geithainer Tierparks zusammen zu bekommen. Und die Reaktionen und Hilfe vieler Bürger, hierzu etwas beizusteuern, überwältigte nicht nur den Vereinschef Thomas Muhl. „Solch eine große Spendenbereitschaft habe ich noch nie erlebt“, bestätigt er erfreut. Neben den 15 Wiesen, auf denen durch Mitglieder des Tierparkvereins das wertvolle Futtergut gemäht, gewendet und eingefahren wurde, gab es zahlreiche Heuspenden von Bürgern aus Geithain und Umgebung, ob aus Trebishain, Bad Lausick oder Wiederau. Um nur einige wenige Beispiele zu nennen: Familie Bauer sponserte 19 Rundballlen, Schmiedemeister Alexander Junghans 119 Handballen. Peter Winkler aus Geithain stellte das Mähgut einer großen Wiese zur Verfügung. Von Beschäftigten der Firmen Dennhardt und Bergmann wurde Heu gehauen, gewendet gepresst und zum Tierpark gefahren. Michael Röder stellte 600 Handballen zur Verfügung...

Einige Veränderungen gibt es hinsichtlich des Tierbestands. Der Verein hat sich in der Vergangenheit durch Abgabe oder Tod von einigen Tieren trennen müssen. Doch dafür soll über kurz oder lang für Ersatz gesorgt werden. Ganz oben auf der Tiersuchliste stand ein Lama, das möglichst im gleichen Alter wie die hier lebende Lamadame „Schoko“ sein soll. Wenn alles mit dem Kauf und Antransport klappte, ist es seit anderthalb Wochen im Tierpark zu sehen. Auch zwei Pony-Wallache  mit einem Stockmaß bis 1,45 Meter, die absolut kinderlieb und eingeritten sein sollen, sind ebenso wie mehrere Schafe unterschiedlicher Arten oder drei Ziegen als Zuwachs willkommen, wenn es entsprechende (und bezahlbare) Angebote gibt.

Tierparkbesucher dürfen sich also auch auf manchen Neuling freuen, wenn sie das Geithainer Kleinod künftig besuchen.

Ihr Tierparkteam


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.