Tierpark Kleine ZiegenWieder ist es soweit für einen kleinen Bericht aus unserem Tierpark.
Ein ereignisreicher Monat liegt hinter uns. Im Vordergrund stand die Heuernte. Unser Muhli hat es geschafft, in und um Geithain herum insgesamt 14 Wiesen zu mähen. In Trebishain, Kitzscher, Narsdorf, Bad Lausick, Wenigossa, Weißbach und 8 x in Geithain. Damit ist ein Riesenschritt zur Selbstversorgung getan. Dank an alle, die uns ihre Wiesen zur Verfügung gestellt haben.
Im Moment versorgen wir im Tierpark:
2 Lamas, 3 Esel, 5 Ponnys, 2 Schafe, 3 Afrikanische Zwergziegen, 10 Thüringer Waldziegen, 1 Waschbär, 8 Kaninchen, 2 Meerschweine, 4 Uhus, 6 Zebrafinken, 6 Wellensittiche, 2 Bourkesittiche, 2 Rosellasittiche und 2 Göttinger Zwergschweine.
An andere Züchter bzw. Tierparks werden in Kürze die beiden Junguhus, 2 afrikanische Ziegenböcke und 2 Thüringer Waldziegenböcke abgegeben.
Um alle Tiere gut zu versorgen, brauchen wir genügend Personal, Technik und Arbeitsmittel die in gutem Zustand sind und natürlich viel Engagement von jedem einzelnen, der im Tierpark beschäftigt ist. Schön ist es auch, dass uns die Mitglieder des Tierparkvereins immer mal wieder helfen. Leider sind das noch zu wenige. Es mangelt  uns an freiwilligen Helfern.
Deshalb ergeht nochmal eine Bitte an alle: Wer hat ein bisschen Zeit übrig, uns zu unterstützen? Egal ob bei der Heuernte, bei Arbeitseinsätzen im Tierpark, bei der täglichen Arbeit zur Versorgung der Tiere oder einfach nur, um unsere Anlagen attraktiver zu machen. Es wird jede Hand gebraucht, um den Tierpark zu erhalten. Wir haben  noch eine freie Stelle für den Bundesfreiwilligendienst und würden uns freuen, wenn sich jemand, der Lust hat mit Tieren zu arbeiten, bei uns meldet.
Zum Beispiel benötigen wir im Moment auch ganz dringend einen Zimmermann der unser Scheunentor in Ordnung bringt. Auch das Eselgehege muss  instand gesetzt werden. Bei beiden Objekten wäre eine Reparatur durch einen Laien nur Flickschusterei und Materialverschwendung. Hier kann uns nur noch ein Fachmann helfen. 
Abschließend noch ein kleiner Steckbrief von unserem Pony Heidi aus dem Tierpark:
 
   
Heidi wurde am 05. Juni 2012 bei uns im Tierpark geboren. Ihre Mama ist die Ponnydame Elfe und der Ponnypapa ist unser Max. Mit Heidi trainieren wir im Moment, dass sie demnächst zum Ponnyreiten zugelassen werden kann. Heidi hat sich im Laufe des Winters ein paar Pfunde  zuviel angefressen.  Die Ponys bekommen von uns jeden Tag abgewogenes Futter - und das dreimal täglich - in Form von Heu.
Möhren oder Äpfel schmecken ihnen besonders gut, aber haben leider zu viel Zucker. Das ist auch für Tiere nicht gesund.
Deshalb unsere Bitte an alle Besucher: Füttert unsere Tiere nur mit Futter aus unserem Futterautomaten. 
Danke ! Euer Tierparkteam

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok