Die Stadtbibliothek

 

header stadtbibliothek

Chimborazo rot Foto400Bernhard WagenbrethZwei Freiberger Geophysiker auf den Spuren von Alexander von Humboldt und Pierre Bouguer
BildVortrag von Bernhard Wagenbreth und Dr. Reinhard Mittag am 26.11.2019, 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Geithain
Geophysiker der TU Bergakademie Freiberg erstiegen den Gipfel des Chimborazo (6268 m) in Ecuador. Bereits vor über 200 Jahren hatte Alexander von Humboldt, ein ehemaliger Studenten der Bergakademie Freiberg, diesen Aufstieg versucht.
Dieser Motivation folgend, begaben sich die Geophysiker Reinhard Mittag und Bernhard Wagenbreth, welche als Seismologe am Observatorium bzw. als Fachreferent an der Bibliothek der TU Bergakademie tätig sind, Anfang August 2018 auf die Reise nach Ecuador. Ihr Ziel war es, den Spuren des großen Naturwissenschaftlers und Forschers Alexander von Humboldt zu folgen und den Gipfel des Chimborazo zu besteigen.
Humboldt, der ja bekanntlich gegen Ende des 18. Jahrhunderts an der Bergakademie Freiberg ein Studium des Bergbaus und Minenwesens aufgenommen hatte, unternahm 1802 eine Forschungsreise nach Lateinamerika.
Bei den vielen Verdiensten Alexander von Humboldts geht seine Bedeutung als Bergsteiger etwas unter: Er unternahm zusammen mit Aimé Bonpland und Carlos Montúfar am 23. Juni 1802 einen ersten Besteigungsversuch auf den damals als höchsten Berg der Welt geltenden Chimborazo in Ecuador. Sie erreichten zwar aufgrund einer Spalte, schlechtem Wetter, ungenügender Kleidung und wegen der Höhenkrankheit nicht den Gipfel, aber immerhin kämpften sie sich bis zu einer Höhe von zirka 5350 m hinauf. Dieser historische Höhenweltrekord wurde erst knapp dreißig Jahre später überboten. 
Nach einem ca. 10stündigen Aufstieg standen nun am 22. August 2018 auch Reinhard Mittag und Bernhard Wagenbreth auf dem Gipfel der geringsten Erdschwere, was ihnen zumindest einen erleichterten Blick in die Runde der ecuadorianischen Vulkane bescherte. 
Die Geophysiker Bernhard Wagenbreth und Reinhard Mittag, beide Absolventen der Bergakademie Freiberg, bereisten das Andenhochland Ecuadors, lernten Kultur, Land & Leute kennen und bestiegen mehrere Berge der Kordilleren, so auch den Cotopaxi (5897 m) und den Chimborazo (6267 m).
Am 26. November 2019 werden die beiden Wissenschaftler ihren spannenden Bildvortrag in der Stadtbibliothek Geithain um 19 Uhr halten. Eintritt 5 €
Voranmeldungen erwünscht unter  034341 43168         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stadtbibliothek Geithain | Leipziger Str. 17  |  04643 GeithainHumboldt Bonpland Chimborazo FotoBernhard Wagenbreth Bild gemeinfrei
                                                                                                     
Dieser Vortrag ist zugleich Auftakt für die neue Ausstellung in der Geithainer Stadtbibliothek.
Alexander von Humboldt – ein deutsches Universalgenie
Reisen und Forschung
vom 26. November 2019 – 06. Februar 2020
Wir danken der Technischen Universität Bergakademie Freiberg / Universitätsbibliothek ausdrücklich für die Zurverfügungstellung der Exponate.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.