feuerwehrautoInformationen aus dem Bereich Feuerwehr
Im vergangenen Jahr wurden die Kameradinnen und Kameraden der 5 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Geithain zu insgesamt 81 Einsätzen gerufen. Die Ortsfeuerwehr Geithain wurde 66x, Niedergräfenhain 1x, Narsdorf 13x, Rathendorf 15x und Ossa 8x gefordert. Neben Bränden, Verkehrsunfällen und technischen Hilfeleistungen wird vermehrt Unterstützung bei Tragehilfen oder Türnotöffnungen benötigt.
Leider nehmen aber auch Einsätze zu, bei denen Bürger den Notruf wählen und eine Dienstleistung einfordern.
Die Feuerwehr jedoch ist kein Dienstleister. Sie soll im Schadensfall Gefahren für Menschen, Tiere und Sachwerte abwenden!
Bürger, welche den Notruf wählen, sollten sich dessen bewusst sein.
Diese Einsätze sind kostenpflichtig und werden in Rechnung gestellt. Der Notruf 112 ist, wie es der Name schon sagt, eine Notruf- und keine Servicenummer.
 
In der Ausgabe 04/2021 informierte ich Sie über eine im Testbetrieb befindlichen Alarmierung, die Handyalarmierung.
Diese ermöglicht eine zusätzliche Alarmierung auf dem Mobiltelefon der Kameraden. Das hat sich als sehr zuverlässig erwiesen. Aus diesem Grund wird, im Stadtgebiet Geithain, die Sirene von 21:00 – 06:00 Uhr abgeschalten. Die Ortsteile bleiben von dieser Regelung unberührt.
Im Alarmfall werden die Kameraden über den Funkmeldeempfänger (Piepser) und zusätzlich über das Mobiltelefon alarmiert.
Marco Christen
Stadtwehrleiter / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.