SireneFoto Stadtverwaltung2022Die Stadt Geithain erhält Förderung zum Bau von 3 Sirenen
Mit dem Sirenenförderprogramm unterstützt der Bund den Ausbau kommunaler Sirenennetze in Deutschland. Das bis Ende 2022 laufende Programm wird durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) koordiniert. {Play}Mit dem Programm soll die Aufstellung neuer Sirenen aktiv weiterentwickelt und gefördert werden. Zudem wird die Ausstattung bestehender Sirenenanlagen mit neuen Ansteuerungsgeräten unterstützt.
Ereignisse, wie die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Juli 2021 sowie auch der im Jahr 2020 erstmals durchgeführte bundesweite Warntag, haben gezeigt, dass die Bedeutung von Sirenen hoch und die Erwartungshaltung der Bevölkerung an die Vorhaltung von Sirenen groß ist.
Sirenen und der dadurch erreichte Weckeffekt sind in Deutschland nicht flächendeckend vorhanden. Darüber hinaus entspricht die Technik der eingesetzten Geräte zum Teil nicht mehr den aktuellen Standards und sie können deswegen beispielsweise die von der Ständigen Konferenz der Innenminister der Länder und des Bundes (IMK) empfohlenen einheitlichen Signale „Bevölkerungswarnung“ und „Entwarnung“ nicht wiedergeben.
Verantwortlich für den Betrieb und den Ausbau von Sirenen zur Warnung der Bevölkerung bei Katastrophen sind die Kommunen. Mit dem Sirenenförderprogramm soll deren Bestreben zum Ausbau ihrer Sirenennetze gefördert werden. Ziel ist es, die Verfügbarkeit des Warnmittels in der Fläche und für den Zivilschutz zu erhöhen. Darüber hinaus sollen die Sirenen auf einen möglichst einheitlichen modernen technischen Stand gebracht werden. Vorbereitet werden soll hierdurch u.a. die Möglichkeit zur zentralen Auslösung über das Modulare Warnsystem (MoWaS). So können Warnungen besser an die tatsächliche Gefahr angepasst werden. Insgesamt tragen die Maßnahmen zu einer Verbesserung der Warnung der Bevölkerung bei.
Die Stadt Geithain hat den Bedarf für die Kernstadt und die Ortsteile erfasst und an den Landkreis weitergeleitet. Nach Prüfung der infrastrukturellen und örtlichen Gegebenheiten erhielt die Stadt Geithain eine Zuwendung für die Errichtung von drei Sirenen. Diese werden noch in diesem Jahr in den Ortsteilen Niedergräfenhain, Dölitzsch sowie Nauenhain errichtet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.