Zollhaus Sanierung innen Februar 2019Revitalisierung und Modernisierung Zollhaus zum Multifunktionsraum und Trauzimmer

Die Umbaumaßnahmen im Zollhaus Geithain sind zum Abschluss gebracht. Nach Jahren des Leerstandes kann das Gebäude nun wieder der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben werden.

Die baulichen Veränderungen fanden hauptsächlich im Erdgeschoss statt. Dort, wo einst die Mitarbeiterinnen des Fremdenverkehrsamtes ihre Büros hatten, befindet sich jetzt ein kleiner Saal. Dieser wird künftig für verschiedene Zwecke, insbesondere aber für die Durchführung von Trauungen genutzt werden. Im Vorfeld wurden die Zwischenwände, die im Übrigen keinen historischen Ursprung mehr besaßen, entfernt. Der Eingangsbereich wurde erweitert, in dem eine neue zweiflüglige Tür, die in Anlehnung an den Denkmalschutz gestaltet ist, eingebaut wurde. Der Raum erhielt einen neuen Fußboden und die Wände wurde mit einer hochwertigen Tapete neugestaltet. Eine kleine Küche und ein Sanitärraum waren bereits vorhanden und wurden nur modernisiert. Im Dachgeschoss und im Keller wurden keine Veränderungen vorgenommen.

 

Die Kosten, die mit der Baumaßnahme einhergehen, muss die Stadt Geithain nicht allein übernehmen. Mit 70 % wird das Vorhaben nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER 2014) unterstützt. Die Stadt Geithain hat jetzt bereits Anfragen zur Nutzung der neugestalteten Räume und freut sich auf die Inbetriebnahme.

Logo Förderung Freistaat
 
 
 
Logo Leader

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok