Das Bauamt

 

header bauamt

Eingang Paul Guenther Schule Geithain1000AndreasRaetsch2020 Begonnen haben jetzt die Arbeiten zur energetischen Sanierung der Paul-Guenther-Schule in Geithain. Mit mehreren Auftragserteilungen dabei für den Einbau einer neuen Wärmeerzeugungsanlage in Kombination mit einem Blockheizkraftwerk, für eine neue Raumreglung der Heizungsanlage und für die Sanierung des vorhandenen Hauptschornsteines hat die Stadtverwaltung den Startschuss nun erteilt. Bis Ende der Sommerferien sollen dabei alle Arbeiten, welche die Klassenzimmer und Kabinette betreffen vollendet sein. Bis zum Beginn der nächsten Heizperiode werden dann auch alle anderen Anlagenteile, welche im Heizungskeller Einzug finden, installiert und in Betrieb gehen.
Trotz energiepolitischen Willen waren in den letzten Jahren vertragliche finanzielle Aspekte ausschlaggebend geworden, welche ein Weiterbetreiben des vorhandenen Fernwärmeanschlusses für die Stadt als ungünstig zeigten.
Mit der Betreibung des eigenen Blockheizkraftwerkes rechnet die Stadtverwaltung mit Einsparungen von rd. 25.000 Euro pro Jahr bei den Wärmeenergiekosten sowie mit rd. 5000 Euro pro Jahr für Einsparungen bei den Stromkosten, welche durch die Eigennutzung der selbstproduzierten Stromenergie möglich werden. Dem stehen jedoch Wartungskosten von jährlich 6.000 Euro sowie einem Betrag von jährlich 9.000 Euro gegenüber, welcher nach 10 Jahren in Summe dann rd. 90.000 Euro umfasst und zur Erneuerung des Blockheizkraftwerkes angespart werden muss.
Durch die Stadtverwaltung wird derzeitig zusätzlich geprüft, durch entsprechende Energielieferverträge ausschließlich bzw. anteilig regeneratives Biomethan gegenüber reinem fossilem Erdgas als Brennstoff für die neue Heizungsanlage einzusetzen.
Artikel: Andreas Rätsch, 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.